Ein Lob auf die Langeweile.

Erfolgreiche Menschen haben natürlich gefüllte Kalender ! Was für ein klischeehafter Irrtum ! Die Sehnsucht nach Auszeiten ist landläufig bekannt. Dabei dann vielleicht einem lustlos- gähnenden Nichts und ermüdender Langeweile ausgeliefert zu sein, wird meist gern verdrängt. Fazit: auch Nichts- Tun sollte geübt werden ! Umso weniger bedrohlich erscheinen dann die weißen Leerstellen im Kalender....

Prioritäten setzen.

Das Problem ist wohl jedem geläufig, vor allem solchen Zeitgenossen, die unter einer Aufschieberitis leiden. Wer keine Prioritäten setzen kann, leidet bekanntlich eher unter Prokrastination und ebenfalls mangelndem Zeitmanagement. Hier wird durch angeblich Wichtigeres abgelenkt und das andere Wichtige bleibt dummerweise liegen.   Prioritäten setzen und das Thema Effizienz. Ständig müssen wir Prioritäten setzen, also...

Prestigeobjekt Dienstwagen?

Der Dienstwagen mutiert allmählich, nicht zuletzt durch Corona und Homeoffice und entsprechendem Wertewandel, vom Prestige- zum „Schamobjekt“. Verständlich erscheint dies auch angesichts aktueller Umweltkatastrophen von nie gekanntem Ausmaß. Mindestens muss es nun also ein Hybridfahrzeug oder voll elektrisch sein. Oder es wird beschlossen phasenweise aus dem Dienstwagen-Modus auszusteigen, seltener ganz darauf zu verzichten. Vom Star...

Die Vorwurfsfalle.

Der Vorwurf will einerseits Gemeinsames schaffen. Andererseits steht er auch für das Label des Unruhestifters und vorallem des Widerspruchs. Ständige Vorwürfe können durchauch zur Falle mutieren und Beziehungen killen. Meistens eine Partei, realistisch gesehen beide Beteiligte, neigen dabei  Recht haben zu wollen.Das kennt man sowohl in Beziehungen als auch in Arbeits-Teams, Talk-Shows und in der...

Prokrastination oder Aufschieberitis

 Die allgemeine Coronamüdigkeit öffnet quasi die Türe für nicht unbedingt effektive Verhaltensmuster : Eine ambivalente Gefühlslage entsteht, aus einer Mischung von Schuldgefühlen und gleichzeitiger Verweigerungshaltung : die Prokrastination. Das sich “ vor etwas  Drücken“ oder Termine verbummeln oder mal Zeit vertrödeln, kennt wohl jeder. Dieses das mal wieder „nicht zu Potte kommen“, nicht fertig werden,...

Aufräumen als Therapie?

Tatsächlich hilft ein aufgeräumtes Zuhause verlässlich gegen düstere Corona- Stimmungen. Das zeigte sich schon im ersten Lockdown.Und nun wird wieder Sperrmüll entsorgt und Ordnung gemacht. Aufräumen geht schließlich immer. Oft sind nur noch die Schränke, die Garage oder der Keller übrig.       Aufräumen und Entrümpeln kann Corona- Depressionen vertreiben. Dabei ist schnell nachvollziehbar,...

Die Mythologie des Narzissmus.

 Die antike  Mythologie- und Götterwelt, allen voran der selbstverliebte und als hochmütig geltende Göttersohn Narciss, dient als eine Art  Blaupause für den Narzissmus. Narciss liebte beide Geschlechter. Er ist dabei aber auch immer auf der ständigen Suche nach der vollkommenen, und daher unerfüllbaren Liebe. Narzissmus steht somit auch für die grausame Unfähigkeit, andere lieben zu...

Instagram oder die Sucht nach Likes und Herzchen.

Natürlich habe ich durch zwei erwachsene Töchter schon vor vielen Jahren meine „Instagram- und WhatsApp-Schulung“ hinter mir. Und ich schätze manches, weil es einfach unkompliziert und praktisch ist. Es ist auch nicht schlecht über manche Influencerin oder Markenbotschafter Bescheid zu wissen, oder mit Youtube,Twitter oder Facebook, oder beruflich mit Linkedin umzugehen. Und Instagram besuche ich...

Unsere Persönlichkeit und individuelle Gefühlsgenetik.

Unsere Charakterstruktur  gleicht einer Art individueller Rezeptur ähnlich einer Backmischung :  Die Mischung von schizoiden, depressiven, zwanghaften und histrionischen Persönlichkeits- Anteilen bildet in ihrer Gesamtheit unsere Persönlichkeit. Die wesentlichsten Prioritäten im menschlichen Dasein sind : Mitmenschen zu gefallen und für andere zu sorgen und Solidarität und Mitgefühl zu zeigen. Das Dazuzugehören, das Bedeutung haben und...

Das Hochstapler-Syndrom

Habe ich das überhaupt verdient? Mit einem solchen Hinterfragen der eigenen Leistungsfähigkeit quälen sich durchaus auch erfolgreiche Menschen, was sich widersinnig anhört und es auch ist. Das aber erklärt  den Titel dieses Blogs über das Hochstapler-Syndrom nur unzureichend. Denn milde ausgedrückt könnte man es ja auch als ein individuelles Luxusproblem von Menschen bezeichnen, die doch...

Haben Sie eine Persönlichkeit oder sind Sie eine ?

Wir suchen -entsprechend unserer Persönlichkeit und unseres Charakters- gerne unbewusst nach kompatiblen Sozialpartnern. Wenn Menschen vom Charakter sprechen, meinen sie damit vor allem auch die Persönlichkeit des Menschen, also das, wie er als Person ankommt und wie er auf andere wirkt. Aber was weiß man über die Persönlichkeit und damit über den Charakter? Vermutlich ist...

Neuronale Vernetzungen als Spuren unseres Denkens und der Verhaltensmuster.

Auf den Datenautobahnen unseres Gehirns hinterlassen typische Verhaltensmuster neurologische Spuren unseres Denkens und Handelns. Stellen Sie sich, statt einer Schnellstrasse, mal eine tiefverschneite Landschaft vor, abseits der üblichen befahrenen Langlauf-Skistrecken. Hier muß etliche Male eine Loipe in den Schnee gespurt werden, ehe man den Weg überhaupt benutzen kann. Ähnlich sieht es auch bei unseren neuronalen...