Die Mythologie des Narzissmus.

 Weibliche und männliche Protagonisten der antiken  Mythologie- und Götterwelt, allen voran der selbstverliebte und als hochmütig geltende Narciss, umschwärmt von beiden Geschlechtern, dienen als eine Art  Blaupause für den Narzissmus : Auf der ständigen Suche nach der vollkommenen, aber vor allem unerfüllbaren Liebe, leidet Narciss unter seiner grausamen Unfähigkeit andere lieben zu können, und dazu...